Usbekistan und Kirgisistan Reise - 18 Tage

Unsere Reisetermine

REISETERMINE ANGEBOT PREIS PLÄTZE
23.05.2021 - 9.06.2021 Verfügbar EUR 2.685.00
12
Buchen
13.06.2021 - 30.06.2021 Verfügbar EUR 2.685.00
12
Buchen
8.08.2021 - 25.08.2021 Verfügbar EUR 2.685.00
12
Buchen
29.08.2021 - 15.09.2021 Verfügbar EUR 2.685.00
12
Buchen
19.09.2021 - 6.10.2021 Verfügbar EUR 2.685.00
12
Buchen

Usbekistan und Kirgisistan Reise – die Länder, die kulturell, religiös und sprachlich nahe beieinander sind. Das ist eine Region, die seit Tausenden von Jahren für die Große Seidenstraße sehr wichtig war. Während Kirgisistan mit seinen hohen Bergen und seiner einzigartigen Natur viele Menschen anzieht, ist Usbekistan für seine weltberühmten historischen Städte bekannt. Obwohl diese beiden Völker in Bezug auf Sprache und Kultur eng miteinander verwandt sind, unterscheiden sich Bräuche und Lebensart. Historisch gesehen waren die Usbeken immer sesshaft und Kirgisen waren Nomaden. Auf dieser Usbekistan und Kirgisistan Reise werden Sie die weltberühmten historischen Denkmäler in Usbekistan kennenlernen und die einzigartige Natur und die Traditionen Kirgisistans genießen. Neben dem Besuch der prächtigen Paläste in Usbekistan werden Sie auch in der traditionellen Jurte in Kirgisistan übernachten.

Für einen Reisenden ist nicht nur die historischen Denkmäler und die atemberaubende Landschaft, sondern auch die traditionelle Küche sehr wichtig. Während Usbeken  für ihre köstlichen Gerichte weltberühmt sind, sind die Kirgisen für ihre traditionellen nomadischen Gerichte bekannt.

Auf Reisen in Usbekistan und Kirgisistan können die Besucher nicht nur die architektonischen Perlen des Landes besichtigen, sondern auch an den Feierlichkeiten zu den nationalen Feiertagen teilnehmen. Die Route beinhaltet den Besuch eines Nationalhauses, wo die Besucher die Lebensweise der einheimischen Bevölkerung kennen lernen, die nationale Küche probieren und Folklore-Shows genießen können. 

Der kurze Verlauf der Reise

1.Tag: Hinflug: Berlin → Tashkent Ende

2.Tag: Tashkent – wo die Moderne und das Alte zusammentreffen!

3.Tag: Chiwa – Museum unter freiem Himmel

4.Tag: Chiwa – Museum unter freiem Himmel

5.Tag: Fahrt durch das rote Wunder!

6.Tag: Buchara – Perle des Orients

7.Tag: Schahrisabs – die Heimatstadt von Amir Temur!

8.Tag: Samarkand – auf der Spur von Temurs Schatz!

9.Tag: Samarkand – auf der Spur von Temurs Schatz!

10.Tag: Kokand – im Palast des Khans

11.Tag: Geschichte der Seidenherstellung in Usbekistan

12.Tag: Osh – die Stadt des Königs Solomon; Osh → Bischkek

13.Tag: Bischkek – die Hauptstadt der Nomaden

14.Tag: Bischkek → Issyk Kul See → Karakol

15.Tag: Karakol → Jeti Oguz → Kochkor

16.Tag: Kochkor → Son Kul See

17.Tag: Son Kul → Bishkek

18.Tag: Frühmorgen Transfer zum Flughafen und Abflug

Highlights der Reise

  • Die UNESCO-Welterbestätten von Samarkand, Buchara und Chiwa
  • Highlights von Kirgisistan
  • Historische Burana Turm
  • Issyk Köl See
  • Kulinarische Highlights von Usbekistan und Kirgisistan

Der detaillierte Verlauf der Reise

Tag1
Hinflug nach Tashkent (-/-/-)

Hinflug nach Tashkent. Ankunft in Tashkent (+1)

Tag2
Tashkent - wo die Moderne und das Alte zusammentreffen! (F/-/A)

Ankunft in Taschkent. Tashkent, die Hauptstadt der Republik Usbekistan, liegt im Nordosten von Usbekistan und ist mit über zwei Millionen Einwohnern die größte Metropole in Zentralasien. Bei der Besichtigung von historischen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt können Sie auch die moderne Seite der Stadt genießen. Die Stadt bietet neben modernen Hotels, Restaurants, Theater, Kinos, Opern, Diskothek, orientalischen Basaren, natürlich auch eine tausendjährige Geschichte, auf die man zurück blickt. Bei der Stadtrundreise besichtigen wir Barak Chan Medrese (Bau-Ensemble aus dem XV-XVII Jh.), das Kaffal-Schaschi-Mausoleum (im XVI Jh. gebaut und im XIX Jh. umgebaut), die Medrese Kukaldosh (XVI Jh.), die Moschee Chodscha Achror (1404-1490, Chodscha Achror war ein Scheich des Naqschbandi-Ordens). Wir besuchen den traditionellen Chorsu-Basar und den Platz der Unabhängigkeit. Abendessen in einem lokalen Restaurant. Danach Rückkehr zum Hotel und Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung im 4-Sterne Hotel

Tag3
Chiwa – Museum unter freiem Himmel (F/-/A)

Nach dem Frühstück im Hotel Transfer zum Flughafen und Flug: Tashkent → Urgench. Gleich bei Ankunft fahren wir ins märchenhafte Chiwa (30 km), eine der ältesten Städte in ganz Zentralasien. Chiwa, mit etwa 60 000 Einwohnern, liegt im Nordwesten Usbekistans westlich des Amudarya an der alten Seidenstraße. Seit 1967 ist Chiwa Museumsstadt und 1997 feierte Usbekistan das 2500-jährige Bestehen der Stadt. Wir besichtigen die Altstadt Ichan-Kala (Itschan-Kala), die seit 1990 unter dem Schutz der UNESCO steht und damit zum Weltkulturerbe der Menschheit gehört. Die Altstadt ist von allen Seiten ummauert und bekommt damit eine einmalige mittelalterliche Atmosphäre. Sie werden von ihren Sehenswürdigkeiten fasziniert sein: der Medresse Muhammad Amin Khan (erbaut 1852-1855), dem Kalta Minor (1852), dem Kuna Ark (Residenz der Khane von Chiwa), dem Pakhlavon-Mahmud-Komplex (1247-1325), dem Islam-Khodscha-Minarett und seiner Medresse (1908), der Dschuma-Masdschid (Freitagsmoschee, 1788). Anschließend Abendessen bei der Live-Musik im Restaurant. Übernachtung im 3-Sterne Hotel.

Tag4
Chiwa - Museum unter freiem Himmel (F/-/A)

Nach dem Frühstück im Hotel geht die Besichtigung der Märchenstadt Chiwa weiter. Die Besichtigung des Palastes Tasch-Hauli, ein Meisterwerk der orientalischen Architektur, ist ein einmaliges Erlebnis. Abendessen im lokalen Restaurant in Buchara. Übernachtung im 3-Sterne Hotel.

Tag5
Fahrt durch das rote Wunder! (F/-/A)

Nach dem Frühstück im Hotel die Fahrt: Chiwa → Buchara (480 km). Bei der Fahrt durch die Wüste Kysyl-Kum (Roter Sand) erleben wir die einmalige Weite einer Wüstenlandschaft in Zentralasien. Die Kysyl-Kum-Wüste ist etwa 200 000 km² groß und gehört zu den Staatsgebieten von Turkmenistan, Usbekistan und Kasachstan. Dort findet sich der rote Sand, von dem sich der Name der Wüste herleitet. Unterwegs nach Buchara machen wir Zwischenstopp im Teehaus „Buchoro-i-Scharif“, wir können dort zu Mittag essen oder einfach entspannen und Tee trinken. In Buchara checken wir uns ins Hotel ein. In Buchara besichtigen wir die Stadt, aus der sehr viele weltberühmte Wissenschaftler wie Avicenna (Ibn Sino), Al Buchari und viele andere stammen. Buchara, mit 235 517 Einwohnern (Stand 1. Januar 2008), wird von der UNESCO seit 1993 zum Weltkulturerbe gezählt. In Buchara besichtigen wir das legendäre Poi-Kalon-Minarett und das Poi-Kalon-Ensemble (XII. Jh.), drei bemerkenswerte Kuppelbasare: Toqi Sargaron (Juwelierbasar, XVI Jh), Toqi Telpak-Furuschon (Basar der Mützenverkäufer, XVI. Jh.) und Toqi Sarrofon (Basar der Geldwechsler, XVI. Jh.), danach den Komplex Labi Hovus (XVI-XVII Jh) und die Medresse Nodir Devon Begi (1630). Abendessen in einem lokalen Restaurant und danach Live-Folklore im Innenhof der Medresse Nodir Devon Begi. Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung im 3-Sterne Hotel.

Tag7
Buchara - Perle des Orients (F/-/A)

Nach dem Frühstück im Hotel besichtigen wir die Zitadelle Ark (die ehemalige Residenz des Emirs von Buchara), die sich, wie neueste Ausgrabungen belegen, seit dem 4. Jahrhundert vor Christus an diesem Ort befindet, sowie die Moschee Bolo Hovus (Freitagsmoschee, errichtet im Jahre 1712). Mit dem Samaniden-Mausoleum (IX. Jh.) erleben Sie das älteste erhaltene Zeugnis islamischer Architektur in Zentralasien und auch das einzige Baudenkmal der Samaniden-Dynastie. Wir besichtigen das Mausoleum des Gründers des Naqschbandiordens Baha-ud-Din Naqschband (XIV. Jh.), einen der wichtigsten Pilgerorte der Muslime. Am Abend essen Sie in einem traditionellen Restaurant. Übernachtung im 3-Sterne Hotel.

Tag8
Schahrisabs - die Heimatstadt von Amir Temur (F/M/A)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Schahrisabs, in die Geburtsstadt von Amir Temur (im Westen bekannt als Tamerlan). Die Stadt war bereits Alexander dem Großen als Nautaca bekannt. Unter den Amir Temur erlangte die Stadt (XIV Jh.), damals noch Kesh, weltweite Berühmtheit und erhielt den Namen Schahrisabs. Dort besichtigen wir den Sommerpalast des Herrschers „Ak Saray“ (Weißer Palast, 1380-1405). Die 65 Meter hohen Palastruinen geben uns ungefähre Vorstellung der Höhe und der Dimension des damaligen Palastes. „Ak Saray“ wurde in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Außerdem besichtigen wir Kok Gumbaz Moschee, Darus Soadat Komplex und das Dschahongir (Jahongir) Mausoleum. Nachmittag fahren wir weiter nach Samarkand. Abendessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung im 3-Sterne Hotel.

Tag9
Samarkand - auf der Spur von Temurs Schatz (F/-/A)

Nach dem Frühstück Besichtigung drei Medressen des Registan – die Ulugbek-Medresse (erbaut 1417–1420), die Sher-Dor-Medresse (1619 – 1636) und die Tillo-Kori-Medresse (1646 – 1660). Weiter besichtigen wir das legendäre Timuridenmausoleum Guri Amir (XIV-XV Jh.) und das Monument des legendären Amir Temur im Universitätsboulevard. Am Abend gemeinsames Essen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung im 3-Sterne Hotel.

Tag10
Samarkand - auf der Spur von Temurs Schatz (F/-/A)

Nach dem Frühstück besichtigen wir die Bibi Hanum Moschee- und Medresse (XIV Jh.) und werden wir mit den Bauwerken verbundenen Legenden genießen. Anschließend besuchen wir den traditionell-orientalischen „Siyab-Basar“. In der Nähe des Siyab-Basars befindet sich das Ensemble Schohi-Sinda („der lebendige König“, IX.-XIV Jh.), eine der weltweit bekanntesten Gruppe von Mausoleen, dessen Architektur jeden verzaubern. Danach besichtigen wir das berühmte Ulugbek-Observatorium (1428-1429 auf einem der Hügel der Chupanata-Kette erbaut). Zu seiner Zeit war dieses Observatorium eine einzigartige Konstruktion. Nachmittag Transfer zum Bahnhof Samarkand. Wir fahren mit dem Schnellzug “Afrosiyob” nach Tashkent (Abfahrt um 17.00 Uhr – Ankunft in Tashkent um 19.20 Uhr). Abschiedsessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung im 4-Sterne Hotel.

Tag11
Kokand - im Palast des Khans (F/M/A)

Nach dem Frühstück im Hotel fahren wir durch den Gebirgspass nach Kokand. In Kokand besichtigen wir den zwischen 1833 und 1873 erbauten Palast von Khudayar Khan (Chudayar Chan), mit seiner etwa siebzig Meter breiten und unendlich farbenfroh gestalteten Fassaden. Die Fassade des Palastes ist mit zahlreichen Farben und Ornamenten geschmückt. Das Dekor ist ein Zeugnis der traditionellen Volkskunst dieser Region, der Keramikbrennerei. Weiterhin besichtigen wir den von 1809 bis 1812 errichtete Dschuma-Moschee und die Medresse Amin-Beg. Wir fahren weiter nach Rishton. In Rishton wird fast 90 % in Usbekistan angebotener Keramik produziert und die Keramikproduktion in Rishton wird seit etwa 800 Jahre von Vater zum Sohn weitergegeben. Wir besuchen ein Familienunternehmen, wo Keramik traditioneller Weise produziert wird. Wir fahren weiter nach Margilan, gemeinsames Abendessen in einer usbekischen Teestube. Übernachtung im 2-Sterne Hotel.

Tag12
Geschichte der Seidenherstellung in Usbekistan (F/-/A)

Nach dem Frühstück besichtigen wir in Margilan eine der ältesten und industriellen Stadt von Usbekistan. Außerdem war Margilan eine wichtige Stadt an der Seidenstraße. Wir besuchen die Seidenfabrik namens „Yodgorlik“, die jahrhundertelange Tradition fortsetzt. Anschließend besuchen wir den orientalischen Basar in Margilan. Danach fahren wir nach Ferghana. Dort besichtigen wir den Erholungspark der Stadt Ferghana und machen wir eine Stadtrundfahrt. Nachmittag fahren wir wieder nach Margilan zurück. Abendessen in einer lokalen Teestube in Margilan. Übernachtung im 2-Sterne Hotel.

Tag13
Osh – die Stadt des Königs Solomon; Osh → Bischkek (F/-/A)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Andidschan, Stadtbesichtigung Andidschan und danach fahren wir zum Grenzübergang Dostyk zwischen Kirgisistan und Usbekistan. Wir fahren nach Osh. Laut Legende wurde die Stadt Osh vom König Solomon gegründet. Wir besichtigen Suleyman Tou (Berg Solomon), Nationalmuseum und den Basar in Osh. Abendessen in einem lokalen Restaurant in Osh. Transfer zum Flughafen und wir fliegen nach Bischkek. Übernachtung im 3-Sterne* Hotel.

Tag14
Bischkek – die Hauptstadt der Nomaden (F/-/A)

Nach dem Frühstück im Hotel besichtigen wir den Pobeda-Platz (Siegesplatz), den Duboviy-Park (Eichenpark), den zentralen Ala Too Platz, den Antiken Platz, die Nationalphilharmonie und viele andere Sehenswürdigkeiten. Nachmittag besuchen wir die Ala Archa Schlucht, ein Naturpark. Zur sowjetischen Zeit hatten nur V.I.P. Leute die Erlaubnis, hier spazieren zu gehen. Die Ala Archa Schlucht liegt auf einem Ausläufer des Tien Shan Gebirges, von Bischkek ca. 45 km entfernt. Wir machen eine leichte Wanderung und dabei haben wir einen fantastischen Panoramablick auf die Schlucht. Danach kehren wir nach Bischkek zurück. Abendessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung im 3-Sterne Hotel.

Tag16
Bischkek → Burana → Issyk Kul See → Karakol (F/-/A)

Nach dem Frühstück Fahrt Bishkek Burana Tower (11 Jh.) und weiter fahren wir zum Issyk Kul See, dem zweitgrößten Bergsee der Welt (1608 m.ü.M.). Wir haben die Möglichkeit ins Wasser zu gehen oder einfach mal am Strand zu entspannen. Weiter fahren wir nach Karakol. In Karakol besuchen wir die Dungan-Moschee. Es wurde im chinesischen Stil gebaut, ohne einen einzigen Nagel zu verwenden. Es folgt der Besuch einer alten orthodoxen Holzkirche. Abendessen und Übernachtung im Gasthaus.

Tag17
Karakol → Jeti Oguz → Kochkor (F/-/A)

Nach dem Frühstück Fahrt: Karakol Jeti Oguz Schlucht. Die Schlucht ist mit den roten Felsformationen bekannt. Dort machen wir einstündige Wanderung und danach fahren weiter nach Kochkor. Auf dem Weg zum Kochkor besuchen wir das Dorf Bokonbaeva, wo wir einen einheimischen Adlerjäger treffen. In Kochkor werden wir eine Familie treffen, die nationale Wollfilz-Teppiche herstellt. Abendessen und Übernachtung bei der Familie.

Tag18
Kochkor → Son Kul See (F/-/A)

Nach dem Frühstück fahren wir zum zweitgrößten See Kirgisistans – dem Son Kul See. Dieser See ist von Bergen umgeben und ist der höchste Bergsee Kirgisistans, auf einer Höhe von 3013 Metern über dem Meeresspiegel. Wir machen leichte Wanderung (ca 2 Stunden) am See. Abendessen und Übernachtung in der Jurte.

Tag19
Son Kul → Bishkek (F/-/A)

Nach dem Frühstück Fahrt: Son Kul → Bishkek. Wir fahren durch den schönsten Gebirgspass (Ashuu) Kirgisistans, sodass wir einen atemberaubenden Blick auf beeindruckende Berge und Schluchten haben. Abendessen im lokalen Restaurant in Bischkek. Übernachtung im 3-Sterne Hotel.

Tag20
Frühmorgen Transfer zum Flughafen und Abflug (-/-/-)

Im Grundpreis enthaltene Leistungen:

  • 3 Übernachtungen in 4 Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC
  • 11 Übernachtungen in 2-3 Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC
  • 2 Übernachtungen bei den Familien (einfach, aber sauber, z. T. mehr als 2 Pers. pro Raum, Matratzen auf dem Boden, Bettwäsche vorhanden, DU/WC außerhalb)
  • 1 Übernachtunng in der Jurte (Matratzen auf dem Boden, Bettwäsche vorhanden, DU/WC außerhalb)
  • 16x Frühstück, 2x Mittag, 16x Abendessen
  • Mineralwasser (1,5 l pro Person und pro Tag)
  • Alle Transfers gemäß Reiseprogramm (überwiegend in klimatisierten Fahrzeugen)
  • Flugticket: Tashkent → Urgench
  • Zugfahrt: Samarkand → Tashkent
  • Alle Eintrittsgelder für die Sehenswürdigkeiten gemäß Reiseprogramm
  • Deutsch sprechende Reiseleitung während der gesamten Reisedauer

Nicht inklusive

  • Persönliche Ausgaben & Sonderleistungen im Hotel
  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherungen jeglicher Art
  • Nicht im Reiseprogramm erwähnte Mahlzeiten und Getränke

Sie können Ihre Anfrage über das unten stehende Formular senden.

Usbekistan und Kirgisistan Reise
Preis von
EUR 2.685.00 EUR 2.550.00 pro Person
Anzahl der Reisenden Price Per Person
2-3 Erwachsenen EUR2.440.00
4-5 Erwachsenen EUR2.035.00
6-8 Erwachsenen EUR1.755.00
9+ Erwachsenen EUR1.575.00
Reisende hinzufügen
Erwachsene(r)
EUR 2.550.00 Pro Erwachsene(r)
Brauchen Sie Hilfe bei der Buchung? Senden Sie Uns eine Nachricht

Reisefakten

  • TT0095
  • EUR 225,00
  • Frühstuck / Mittagessen / Abendessen
  • 4 - 12
  • Kirgisistan
  • Tashkent
  • Bishkek