Usbekistan und Kirgisistan Reise

19 Tage

Unsere Reisetermine

TERMINE ANGEBOT PREIS PLÄTZE
13.07.2024 - 31.07.2024 verfügbar €3.065,00
12
17.08.2024 - 4.09.2024 verfügbar €3.065,00
12
7.09.2024 - 25.09.2024 verfügbar €3.065,00
12
7.06.2025 - 25.06.2025 verfügbar €3.065,00
12
5.07.2025 - 23.07.2025 verfügbar €3.065,00
12
16.08.2025 - 3.09.2025 verfügbar €3.065,00
12
6.09.2025 - 24.09.2025 verfügbar €3.065,00
12

Usbekistan und Kirgisistan Reise: Eine kulturelle Odyssee durch die Seidenstraße und majestätische Bergwelten

Begeben Sie sich auf eine faszinierende Usbekistan und Kirgisistan Reise, zwei Länder, die nicht nur durch ihre kulturelle, religiöse und sprachliche Verbundenheit, sondern auch durch ihre reiche Geschichte entlang der Großen Seidenstraße eng miteinander verwoben sind. Während Kirgisistan mit seiner beeindruckenden Bergwelt und einzigartigen Naturlandschaften verzaubert, besticht Usbekistan durch seine weltberühmten historischen Städte.

Die Region, die seit Jahrtausenden eine bedeutende Rolle als Kreuzungspunkt der Seidenstraße spielt, eröffnet Ihnen die Möglichkeit, die facettenreiche Geschichte und die kulturellen Nuancen beider Länder zu erkunden. Obwohl die Sprache und Kultur von Usbeken und Kirgisen eng miteinander verbunden sind, offenbart sich während der Reise die Vielfalt ihrer Bräuche und Lebensstile. Historisch betrachtet, waren die Usbeken sesshaft, während die Kirgisen Nomaden waren. Diese Reise ermöglicht Ihnen, die Weltklasse-Denkmäler in Usbekistan zu bewundern und gleichzeitig die einzigartige Natur und Traditionen Kirgisistans zu erleben. Eine Übernachtung in einer traditionellen Jurte in Kirgisistan verspricht dabei authentische Einblicke in das Nomadenleben.

Die kulinarische Reise ist ebenso bedeutsam wie die Erkundung historischer Denkmäler und atemberaubender Landschaften. Genießen Sie die weltberühmten Köstlichkeiten Usbekistans sowie die traditionellen nomadischen Gerichte der Kirgisen, und lassen Sie sich von den kulinarischen Schätzen beider Länder verführen.

Ihre Usbekistan und Kirgisistan Reise beinhaltet nicht nur den Besuch prächtiger Paläste, sondern auch die Teilnahme an den Feierlichkeiten zu nationalen Feiertagen. Ein besonderes Highlight ist der Besuch eines Nationalhauses, wo Sie Einblicke in das Alltagsleben der Einheimischen erhalten, die köstliche nationale Küche probieren und Folklore-Shows genießen können. Diese Reise verspricht nicht nur ein Abenteuer durch die Schätze der Vergangenheit und Naturwunder, sondern auch eine eindringliche Erfahrung der lebendigen Kulturen von Usbekistan und Kirgisistan.

Diese Gruppenreise führt durch die Länder Kirgisistan und Usbekistan. Der Reiseverlauf startet in Osch (Kirgisistan) und führt durch das gesamte Fergana-Tal bis zur antiken Oase Buchara (Usbekistan), wobei Zwischenstopps in den bedeutendsten historischen Städten eingeplant sind. Das Fergana-Tal, eine fruchtbare Region, zeichnet sich nicht nur durch ertragreiche Ernten aus, sondern ist auch für sein traditionsreiches Handwerk und seine reiche Geschichte bekannt. Die Tour umfasst Besuche in den Schlüsselstädten Osch, Rishtan und Kokand. Osh, die zweitgrößte Stadt in Kirgisistan, beeindruckt mit belebten Straßen, einem farbenfrohen orientalischen Basar und einem markanten Wahrzeichen – dem heiligen Berg Sulaiman-Too, der sich im Zentrum erhebt. Rishtan beherbergt die führende Töpferwerkstatt in Usbekistan, während das historische Kokand ein einzigartiges architektonisches Erbe aus der Ära des mächtigen Kokand-Khanats birgt.

Die Route erreicht ihren Höhepunkt in den drei berühmtesten Städten Usbekistans: Samarkand, Buchara und Chiwa – wahre historische und kulturelle Schätze, in denen beeindruckende architektonische Meisterwerke aus der Zeit der Timuriden und früheren Epochen zu bewundern sind. Reisen nach Usbekistan werden stets von der warmen Sonne des Südens und der herzlichen Gastfreundschaft der Einheimischen begleitet. Die renommierte usbekische Küche bildet eine köstliche Kulisse für die gesamte Reise.

Highlights der Reise

  • Die UNESCO-Welterbestätten von Samarkand, Buchara und Chiwa
  • Highlights von Kirgisistan
  • Historische Burana Turm
  • Issyk Köl See
  • Kulinarische Highlights von Usbekistan und Kirgisistan

Der detaillierte Verlauf der Reise

Flug nach Bischkek mit Turkish Airlines über Istanbul. Ankunft am nächsten Frühmorgen.

Ankunft in Bischkek, Transfer zum Hotel. Nach dem Frühstück im Hotel besichtigen wir den Pobeda-Platz (Siegesplatz), den Duboviy-Park (Eichenpark), den zentralen Ala Too Platz, den Antiken Platz, die Nationalphilharmonie und viele andere Sehenswürdigkeiten. Nachmittag besuchen wir die Ala Archa Schlucht, ein Naturpark. Zur sowjetischen Zeit hatten nur V.I.P. Leute die Erlaubnis, hier spazieren zu gehen. Die Ala Archa Schlucht liegt auf einem Ausläufer des Tien Shan Gebirges, von Bischkek ca. 45 km entfernt. Wir machen eine leichte Wanderung und dabei haben wir einen fantastischen Panoramablick auf die Schlucht. Danach kehren wir nach Bischkek zurück. Abendessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung im 3-Sterne Hotel.

Nach dem Frühstück Fahrt: Bischkek Burana Tower (11 Jh.) und weiter fahren wir zum Issyk Kul See, dem zweitgrößten Bergsee der Welt (1608 m.ü.M.). Wir haben die Möglichkeit ins Wasser zu gehen oder einfach mal am Strand zu entspannen. Weiter fahren wir nach Karakol. In Karakol besuchen wir die Dungan-Moschee. Es wurde im chinesischen Stil gebaut, ohne einen einzigen Nagel zu verwenden. Es folgt der Besuch einer alten orthodoxen Holzkirche. Abendessen und Übernachtung im Gasthaus.

Nach dem Frühstück geht die Fahrt von Karakol zur Jeti Oguz Schlucht weiter. Diese Schlucht ist für ihre roten Felsformationen bekannt. Dort unternehmen wir eine einstündige Wanderung, bevor wir die Reise nach Kochkor fortsetzen. Auf dem Weg nach Kochkor besuchen wir das Dorf Bokonbaeva, wo wir auf einen örtlichen Adlerjäger treffen. In Kochkor werden wir eine Familie kennenlernen, die sich auf die Herstellung von nationalen Wollfilz-Teppichen spezialisiert hat. Das Abendessen und die Übernachtung finden bei einer Familie statt.

Nach dem Frühstück begeben wir uns zum zweitgrößten See in Kirgisistan, dem Son Kul See. Dieser See ist von Bergen umrahmt und zählt zu den höchstgelegenen Bergseen des Landes, auf einer Höhe von 3013 Metern über dem Meeresspiegel. Eine entspannte Wanderung entlang des Sees steht auf dem Programm, die etwa 2 Stunden in Anspruch nimmt. Das Abendessen und die Übernachtung finden in traditionellen Jurten statt.

Nach dem Frühstück setzen wir unsere Fahrt fort: von Son Kul geht es nach Bischkek. Unsere Route führt uns durch den malerischsten Gebirgspass Kirgisistans, den Ashuu-Pass, der uns einen atemberaubenden Blick auf imposante Berge und Schluchten gewährt. Das Abendessen wird in einem örtlichen Restaurant in Bischkek eingenommen, und die Übernachtung erfolgt in einem 3-Sterne Hotel.

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen, von dem aus wir einen Flug nach Osh unternehmen. Gemäß der Legende wurde die Stadt Osh einst vom König Solomon gegründet. Dort besichtigen wir den Suleyman Too (Berg Solomon), das Nationalmuseum und den Basar. Am Nachmittag setzen wir unsere Reise fort und fahren zum Grenzübergang Dostyk zwischen Kirgisistan und Usbekistan. Anschließend führt uns die Fahrt nach Andijan, wo wir eine Stadtführung unternehmen. Das Abendessen wird in einem örtlichen Restaurant in Andijan eingenommen, und die Übernachtung erfolgt in einem 2-Sterne Hotel.

Nach dem Frühstück begeben wir uns auf den Weg nach Ferghana. Dort erkunden wir den Erholungspark der Stadt Ferghana und unternehmen eine Stadtrundfahrt, um die Sehenswürdigkeiten der Region zu entdecken. Am Nachmittag setzen wir unsere Reise nach Margilan fort. Diese Stadt, eine der ältesten und industriellsten in Usbekistan, spielte zudem eine bedeutende Rolle entlang der historischen Seidenstraße. Unsere Besichtigungstour führt uns zur Seidenfabrik namens "Yodgorlik", die die jahrhundertealte Tradition der Seidenherstellung bewahrt. Im Anschluss besuchen wir den orientalischen Basar in Margilan, bevor wir den Tag mit einem Abendessen in einer örtlichen Teestube ausklingen lassen. Die Übernachtung erfolgt in einem 2-Sterne Hotel.

Nach dem Frühstück setzen wir unsere Reise fort und begeben uns nach Rishton. Diese Stadt ist bekannt für die Produktion von Keramik, wobei etwa 90 % der in Usbekistan angebotenen Keramik hier hergestellt wird. Die Keramiktradition in Rishton erstreckt sich seit rund 800 Jahren von Generation zu Generation in Familienbetrieben. Wir besuchen ein solches Familienunternehmen, in dem die Keramik auf traditionelle Weise hergestellt wird. Anschließend führt uns die Fahrt nach Kokand, wo wir den beeindruckenden Palast von Khudayar Khan (Chudayar Chan) besichtigen, der zwischen 1833 und 1873 erbaut wurde. Der Palast zeichnet sich durch etwa siebzig Meter breite, kunstvoll gestaltete Fassaden aus, die mit unendlich vielen Farben verziert sind. Die Fassadendekoration ist ein beeindruckendes Beispiel für die traditionelle Volkskunst dieser Region, insbesondere der Keramikproduktion. Wir setzen unsere Besichtigungstour fort und erkunden die zwischen 1809 und 1812 erbaute Dschuma-Moschee sowie die Medresse Amin-Beg. Anschließend fahren wir weiter nach Taschkent, wo wir gemeinsam in einem Restaurant zu Abend essen. Die Übernachtung erfolgt in einem 3-Sterne Hotel.

Nach dem Frühstück Transfer zum Bahnhof und wir fahren mit dem Schnellzug "Afrosiyob" nach Samarkand. Besichtigung drei Medressen des Registan – die Ulugbek-Medresse (erbaut 1417–1420), die Sher-Dor-Medresse (1619 – 1636) und die Tillo-Kori-Medresse (1646 – 1660). Weiter besichtigen wir das legendäre Timuridenmausoleum Guri Amir (XIV-XV Jh.) und das Monument des legendären Amir Temur im Universitätsboulevard. Am Abend gemeinsames Essen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung im 3-Sterne Hotel.

Nach dem Frühstück besichtigen wir die Bibi Hanum Moschee- und Medresse (XIV Jh.) und werden wir mit den Bauwerken verbundenen Legenden genießen. Anschließend besuchen wir den traditionell-orientalischen „Siyab-Basar“. In der Nähe des Siyab-Basars befindet sich das Ensemble Schohi-Sinda („der lebendige König“, IX.-XIV Jh.), eine der weltweit bekanntesten Gruppe von Mausoleen, dessen Architektur jeden verzaubern. Danach besichtigen wir das berühmte Ulugbek-Observatorium (1428-1429 auf einem der Hügel der Chupanata-Kette erbaut). Zu seiner Zeit war dieses Observatorium eine einzigartige Konstruktion. Abschiedsessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung im 3-Sterne Hotel.

Nach dem Frühstück begeben wir uns auf die Fahrt nach Shahrisabz, der Geburtsstadt von Amir Temur, auch als Tamerlan bekannt. Diese Stadt trug zu Zeiten von Alexander dem Großen den Namen Nautaca. Unter der Herrschaft von Amir Temur im 14. Jahrhundert erlangte die Stadt, damals als Kesh bekannt, weltweite Bekanntheit und erhielt den Namen Shahrisabz. Dort besichtigen wir den Sommerpalast des Herrschers, den „Ak Saray“ (Weißer Palast, 1380-1405). Die beeindruckenden Ruinen des Palastes, die eine Höhe von 65 Metern erreichen, vermitteln uns eine Vorstellung von der imposanten Größe des Palastes aus jener Zeit. Der „Ak Saray“ wurde in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Des Weiteren erkunden wir die Kok Gumbaz Moschee, den Darus Soadat Komplex und das Dschahongir (Jahongir) Mausoleum. Am Nachmittag setzen wir unsere Reise fort und fahren weiter nach Buchara. Das Abendessen wird in einem örtlichen Restaurant eingenommen, und die Übernachtung erfolgt in einem 3-Sterne Hotel.

Nach dem Frühstück erkunden wir die Stadt, die die Heimat vieler weltberühmter Wissenschaftler wie Avicenna (Ibn Sino), Al Buchari und anderer herausragender Persönlichkeiten ist. Buchara wurde seit 1993 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Wir besichtigen das legendäre Poi-Kalon-Minarett und das Poi-Kalon-Ensemble aus dem 12. Jahrhundert. Dort befinden sich auch drei beeindruckende Kuppelbasare: der Toqi Sargaron (Juwelierbasar, 16. Jahrhundert), der Toqi Telpak-Furuschon (Basar der Mützenverkäufer, 16. Jahrhundert) und der Toqi Sarrofon (Basar der Geldwechsler, 16. Jahrhundert). Anschließend besuchen wir den Komplex Labi Hovus (16.-17. Jahrhundert) und die Medresse Nodir Devon Begi (1630). Das Abendessen wird in einem örtlichen Restaurant eingenommen, gefolgt von Live-Folklore im Innenhof der Medresse Nodir Devon Begi. Danach steht Zeit zur freien Verfügung. Die Übernachtung erfolgt in einem 3-Sterne Hotel.

Nach dem Frühstück im Hotel erkunden wir die Zitadelle Ark, die einstige Residenz des Emirs von Buchara. Neueste archäologische Untersuchungen belegen, dass sich an diesem Ort seit dem 4. Jahrhundert vor Christus eine Siedlung befand. Ebenfalls auf unserem Besichtigungsprogramm steht die Moschee Bolo Hovus (Freitagsmoschee), die im Jahr 1712 errichtet wurde. Das Samaniden-Mausoleum (9. Jahrhundert) bietet einen Einblick in die älteste erhaltene islamische Architektur in Zentralasien und ist zugleich das einzige erhaltene Bauwerk der Samaniden-Dynastie. Wir werfen auch einen Blick auf das Mausoleum des Gründers des Naqschbandi-Ordens, Baha-ud-Din Naqschband (14. Jahrhundert), der als einer der bedeutendsten Pilgerorte der Muslime gilt. Am Abend genießen Sie ein traditionelles Abendessen in einem örtlichen Restaurant. Die Übernachtung erfolgt in einem 3-Sterne Hotel.

Nach dem Frühstück im Hotel setzen wir unsere Reise fort: von Buchara geht es nach Chiwa (480 km). Auf der Fahrt durch die Wüste Kysyl-Kum (Roter Sand) erleben wir die einzigartige Weite einer Wüstenlandschaft in Zentralasien. Die Kysyl-Kum-Wüste erstreckt sich über etwa 200.000 km² und erstreckt sich über die Staatsgebiete von Turkmenistan, Usbekistan und Kasachstan. Hier findet man den charakteristischen roten Sand, der der Wüste ihren Namen verleiht. Auf dem Weg nach Chiwa machen wir einen Zwischenstopp mitten in der Wüste, um den Sand unter unseren Füßen zu spüren. Das Abendessen wird in einem örtlichen Restaurant in Chiwa eingenommen, und die Übernachtung erfolgt in einem 3-Sterne Hotel.

Nach dem Frühstück im Hotel erkunden wir das märchenhafte Chiwa, eine der ältesten Städte in ganz Zentralasien. Chiwa, mit einer Bevölkerung von etwa 89.500 (Stand 2017), liegt im Nordwesten Usbekistans westlich des Amudarya entlang der alten Seidenstraße. Seit 1967 trägt Chiwa den Status einer Museumsstadt, und im Jahr 1997 feierte Usbekistan das 2500-jährige Bestehen der Stadt. Wir besichtigen die Altstadt Ichan-Kala, die seit 1990 unter dem Schutz der UNESCO steht und somit zum Weltkulturerbe der Menschheit gehört. Die Altstadt ist von einer Mauer umgeben, was ihr eine einzigartige mittelalterliche Atmosphäre verleiht. Im Anschluss genießen wir ein Abendessen mit Live-Musik in einem Restaurant. Die Übernachtung erfolgt in einem 3-Sterne Hotel.

Nach dem Frühstück im Hotel setzen wir die Erkundung der historischen Altstadt Ichan Kala fort. Das Abendessen wird in einem örtlichen Restaurant eingenommen. Anschließend erfolgt der Transfer zum Flughafen in Urgench, von wo aus wir nach Taschkent fliegen. In Taschkent angekommen, erfolgt der Transfer zum Hotel. Die Übernachtung erfolgt in einem 3-Sterne Hotel.

Frühstück im Hotel. Tashkent, die Hauptstadt der Republik Usbekistan, befindet sich im Nordosten des Landes und gilt mit mehr als zwei Millionen Einwohnern als die größte Metropole in Zentralasien. Während der Erkundung der historischen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt können Sie zugleich die moderne Facette der Stadt erleben. Neben zeitgemäßen Hotels, Restaurants, Theatern, Kinos, Opern und Diskotheken bietet die Stadt eine tausendjährige Geschichte, die es zu entdecken gilt. Im Rahmen der Stadtrundreise besuchen wir Barak Chan Medrese (ein Bauensemble aus dem XV-XVII Jahrhundert), das Kaffal-Schaschi-Mausoleum (im XVI Jahrhundert erbaut und im XIX Jahrhundert umgebaut), die Medrese Kukaldosh (XVI Jahrhundert) sowie die Moschee Chodscha Achror (1404-1490, Chodscha Achror war ein Scheich des Naqschbandi-Ordens). Des Weiteren werden der Platz der Unabhängigkeit und der traditionelle Chorsu-Basar besichtigt. Das Abendessen wird in einem örtlichen Restaurant eingenommen. Anschließend kehren wir zum Hotel zurück, und es bleibt Zeit zur freien Verfügung. Die Übernachtung erfolgt in einem 3-Sterne Hotel.

Früh am Morgen wird Ihr Transfer zum Flughafen organisiert, und Ihr Flugzeug hebt über Istanbul ab, um Sie zurück nach Europa zu bringen.

Im Grundpreis enthaltene Leistungen:

  • 13 Übernachtungen in 3 Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC
  • 2 Übernachtungen in 2 Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC
  • 2 Übernachtungen bei den Familien (einfach, aber sauber, z. T. mehr als 2 Pers. pro Raum, Matratzen auf dem Boden, Bettwäsche vorhanden, DU/WC außerhalb)
  • 1 Übernachtunng in der Jurte (Matratzen auf dem Boden, Bettwäsche vorhanden, DU/WC außerhalb)
  • 17x Frühstück, 1x Mittag, 17x Abendessen
  • Mineralwasser (1,5 l pro Person und pro Tag)
  • Alle Transfers gemäß Reiseprogramm (überwiegend in klimatisierten Fahrzeugen)
  • Zugfahrt: Tashkent → Samarkand
  • Flugticket: Bishkek → Osh
  • Alle Eintrittsgelder für die Sehenswürdigkeiten gemäß Reiseprogramm
  • Deutsch sprechende Reiseleitung während der gesamten Reisedauer

Nicht inklusive

  • Persönliche Ausgaben & Sonderleistungen im Hotel
  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherungen jeglicher Art
  • Nicht im Reiseprogramm erwähnte Mahlzeiten und Getränke

Sie können Ihre Anfrage über das unten stehende Formular senden.

Usbekistan und Kirgisistan Reise
3% Rabatt
Ab €3.160,00 €3.065,00
/ Reiseteilnehmer